2017 - August

SommerFilmTage im Comma-Garten

 noch bis 18.08.  immer Freitag  22 Uhr

Quelle: Polyband

Freitag           04.08.

22.00 Uhr            im Comma-Garten

St. Vincent

USA 2014, 102 Min.,

Buch u. Regie: Theodore Melfi

Maggie (Melissa McCarthy), eine alleinerziehende Mutter, zieht mit ihrem 12-jährigen Sohn Oliver (Jaeden Lieberher) in ein neues Haus nach Brooklyn. Weil sie gezwungen ist, Überstunden zu machen, muss sie Oliver in die Obhut ihres Nachbarn Vincent (Bill Murray) geben, ein griesgrämiger Rentner mit Hang zu Alkohol und Glücksspiel. Zwischen ihm und dem Jungen entwickelt sich bald eine ganz besondere Freundschaft. Die schwangere Stripperin Daka (Naomi Watts) im Schlepptau, nimmt Vincent seinen Schützling mit auf alle Stationen seiner täglichen Routine: die Rennbahn, den Stripclub und die Kneipe nebenan. Während Vincent Oliver dabei hilft, ein Mann zu werden, beginnt Oliver in Vincent etwas zu sehen, was kein anderer sehen kann: einen missverstandenen Mann mit einem großen Herzen. Schlecht gelaunt, pleite und immer um einen gewissen Alkoholpegel bemüht: Vincent ist ein außergewöhnlicher Charakter, und damit wieder eine Paraderolle für Bill Murray. Für sein Kinodebüt hatte Drehbuchautor und Regisseur Ted Melfi von Beginn an niemand anderen im Sinn.

Eine wunderbare und berührende Komödie mit einem urkomischen Bill Murray in Bestform, dem man stundenlang zusehen könnte, selbst wenn er nur qualmend seine Blumentöpfe bewässert.  An der Seite des Oscar-nominierten Schauspielers ist Newcomer Jaeden Lieberher zu sehen, der aus etwa 1.500 Kandidaten für die Rolle ausgewählt wurde. Er spielt den 12-jährigen Nachbarsjungen, mit dem sich Vincent langsam anfreundet. Melissa McCarthy und Naomi Watts komplettieren den Cast in untypischen Rollen: Melissa McCarthy als liebevolle, besorgte Mutter und Naomi Watts als unfreiwillig komische Stripperin. Lassen Sie sich von dieser ungewöhnlichen Freundschaftsgeschichte verzaubern.

(n. Polyband Filmverleih) (Trailer/Filmwebseite)

Quelle: Polyband
Quelle: Neue Visionen Filmverleih

Freitag           11.08.

22.00 Uhr            im Comma-Garten

Birnenkuchen

mit Lavendel

Fra. 2015, 101 Min.,

Regie: Éric Besnard

Manchmal kann ein kleiner Unfall auch ein unverhoffter Glücksfall sein. Louise lebt auf einem Birnenhof in der Provence und kümmert sich seit dem Tod ihres Mannes um den Birnenanbau. Doch die Bank will den Kredit zurück, die Abnehmer zweifeln an ihrer Kompetenz und dann fährt sie auch noch einen Fremden vor ihrem Haus an. Pierre, so heißt der verletzte Mann, scheint irgendwie anders zu sein. Er ist verdammt ordentlich, frappierend ehrlich, ein Eigenbrötler, der am liebsten Primzahlen zitiert. Der sensible Mann blüht in Louises Gegenwart auf, hilft ihr mehr schlecht als recht beim Verkauf ihrer köstlichen Birnenkuchen auf dem Markt und hat das Gefühl, etwas gefunden zu haben, das er gar nicht zu vermissen glaubte: ein Zuhause. Louise versucht ihn aus ihrem Leben und ihrem gebrochenen Herzen herauszuhalten. Doch Pierre lässt sich nicht so einfach abschütteln. Nur wovor läuft er davon? Louises Leben ist wundersam auf den Kopf gestellt und doch droht ihr dieses kleine Glück wieder zu entgleiten.

Eine liebevoll erzählte romantische Komödie über eine zauberhafte Anziehungskraft, die auf wunderbare Art ganz anders ist. „Birnenkuchen mit Lavendel“ entführt uns in eine Welt voll kleiner Wunder – gefüllt mit dem Duft der Birnen der Provence.

(n. Neue Visionen Filmverleih) (Trailer/Filmwebseite)

Quelle: Neue Visionen Filmverleih

Freitag         18.08.

ab 21.00 Uhr    (Eintritt frei)

SommerFilmTage - Abschluss - special

Treffpunkt FilmeMacher

Kurzfilmprogramm

in Kooperation mit FILMthuer e.V. Jena und

dem TMBZ (Thüringer Medienbildungszentrum)

Zu sehen ist ein Kurzfilmprogramm mit in Thüringen entstandenen Kurzfilmen von Filmamateuren und Profis.

Der Filmabend entstand in Kooperation mit dem Thüringer Medienbildungszentrum (TMBZ) und dem FILMthuer e.V. Jena.

Zu sehen sein werden u.a. 3 Abschlussfilme von Mediengestaltern Bild und Ton der Gutenbergschule in Leipzig, sowie Jury- und Publikums-preisträger aus dem Programm des FILMthuer e.V. Jena aus dem Jahr 2016. Insgesamt flimmern am Abend 15 Filme zwischen 4 und 20 Minuten über die Leinwand, mit humorvollen wie auch nachdenklichen Themen und mit einer Gesamtlänge von ca. 130 Min.

Die Filme:

Die Wörterfabrik                                              5 min.

Seleukia                                                           5 min.

Der Kongress                                                12 min.

Halbträume                                                    11 min.

Hunger nach Ideen                                         5 min.

Aus Tradition wird Zukunft                            3 min.

Beautiful Mind                                                 4 min.

Lange Schlange bei Frau Lange                    4 min.

Notwendigkeit des Beissens                        13 min.

Café der Träume                                              6 min.

Großstadtfieber Cannes                               13 min.

True                                                                22 min.

The Step                                                          4 min.

IMBISS                                                            14 min.

Ich, das Volk                                                  10 min.